Abschlussfestkneipe WStV-Schulung 2016

Auch heuer hat das Team des WStV für Euch einen Bus organisiert, der Euch nach Göttweig zur Abschlussfestkneipe der WStV-Schulung bringen wird!

Abfahrt:
16:00 ab Hotel Intercontinental
(1030, Lothringer Straße 26)

Rückkunft:
0:30 (ca.) an Hotel Intercontinental

Kosten: € 20,00 pro Person (tour/retour)

Anmeldungen bitte ausschließlich via Webformular! Zum Anmeldeformular – hier

Die Bezahlung erfolgt in bar im Bus!

Wir ersuchen Dich, diese Information(en) an etwaige Interessenten weiter zu geben bzw. diese auch via Facebook einzuladen! Danke! ;o)

WStV Schulung 2016

Du hast in der Woche vor Ostern noch nichts vor? Hast Lust auf eine Hammer-Woche und willst aber eigentlich deine Softskills ausbauen? Kein Problem! Melde Dich noch heute für die WStV-Schulung 2016 an.
Hier bekommst Du nicht nur das coleurstudentische Rüstzeug für Dich, Deine Verbindung und die Vorbereitung auf die KFS, sondern kannst Dich mit vielen anderen Kartellbrüdern aus dem Wiener Stadtverband des MKV auf eine richtig abwechslungsreiche Woche freuen.

Melde dich hier an!

Fackelzug: STOPP Christenverfolgung

17:15 Fackelzug „Solidarität für verfolgte Christen“
(Treffpunkt bei der Oper)
+anschließend Ökumenischer Gottesdienst im Stephansdom

WIR APPELLIEREN EINDRINGLICH AN ALLE, DENEN EIN FRIEDVOLLES ZUSAMMENLEBEN IN EUROPA UND IN DEN BETROFFENEN LÄNDERN EIN ECHTES ANLIEGEN IST.

Jetzt handeln:
In Syrien und Irak:
Schluss mit dem Völkermord an Christen und anderen religiösen Minderheiten! Zerschlagt den „Islamischen Staat“ (IS). Endlich Dialog statt Terror, Entführungen und Mord!

In Nigeria:
Schluss mit dem Abfackeln von Kirchen und Schulen!•
Schluss mit der Entführung christlicher Mädchen, die zwangsislamisiert und am Sklavenmarkt verkauft werden.

In den islamischen Ländern und Diktaturen wie Nordkorea:
Das Recht für Christen, Kirchen zu bauen und ihren Glauben öffentlich zu bekennen.

In Europa:
Volle Gleichberechtigung und Glaubensfreiheit für Christen (die Diskriminierung schreitet auch hierzulande voran).

Bedingungsloser Einsatz der Österreicher für Religionsfreiheit: Durch Politiker, Kirchen und durch die islamische Glaubensgemeinschaf