Fackelzug: STOPP Christenverfolgung

17:15 Fackelzug „Solidarität für verfolgte Christen“
(Treffpunkt bei der Oper)
+anschließend Ökumenischer Gottesdienst im Stephansdom

WIR APPELLIEREN EINDRINGLICH AN ALLE, DENEN EIN FRIEDVOLLES ZUSAMMENLEBEN IN EUROPA UND IN DEN BETROFFENEN LÄNDERN EIN ECHTES ANLIEGEN IST.

Jetzt handeln:
In Syrien und Irak:
Schluss mit dem Völkermord an Christen und anderen religiösen Minderheiten! Zerschlagt den „Islamischen Staat“ (IS). Endlich Dialog statt Terror, Entführungen und Mord!

In Nigeria:
Schluss mit dem Abfackeln von Kirchen und Schulen!•
Schluss mit der Entführung christlicher Mädchen, die zwangsislamisiert und am Sklavenmarkt verkauft werden.

In den islamischen Ländern und Diktaturen wie Nordkorea:
Das Recht für Christen, Kirchen zu bauen und ihren Glauben öffentlich zu bekennen.

In Europa:
Volle Gleichberechtigung und Glaubensfreiheit für Christen (die Diskriminierung schreitet auch hierzulande voran).

Bedingungsloser Einsatz der Österreicher für Religionsfreiheit: Durch Politiker, Kirchen und durch die islamische Glaubensgemeinschaf